Buchhinweis | Onken: Silvio Gesell in der Münchener Räterepublik

Neuerscheinung Juni 2018:

Werner Onken
Silvio Gesell in der Münchener Räterepublik -
Eine Woche Volksbeauftragter für das Finanzwesen

Oldenburg 2018
110 Seiten  |  16,00 Euro  |  ISBN 978-3-933891-31-0

   Nach dem Ersten Weltkrieg ging aus der deutschen Novemberrevolution im April 1919 die Münchener Räterepublik hervor. Schon nach wenigen Wochen wurde sie von deutschen Regierungstruppen blutig niedergeschlagen.   

   Im Zusammenhang mit den historischen Erinnerungen an diese rund 100 Jahre zurückliegende besondere Episode der Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts geht es in dieser Studie um den deutsch-argentinischen Kaufmann und Sozialreformer Silvio Gesell, der als Volksbeauftragter für das Finanzwesen an der Münchener Räterepublik beteiligt war. Dargestellt werden seine Ziele,  seine Mitwirkung in der Räterepublik und sein Schicksal nach ihrer Niederschlagung. Außerdem wird geschildert, wie Silvio Gesell die wirtschaftspolitische Entwicklung der 1920er Jahre beurteilte, die danach zum Absturz Deutschlands in die Barbarei des Nationalsozialismus beitrug. Könnten seine Geld- und Bodenreformvorschläge angesichts der gegenwärtigen Turbulenzen auf den Finanz- und Immobilienmärkten vielleicht auch heute noch aktuell sein und in weiterentwickelter Form zur Überwindung gegenwärtiger Krisen beitragen?

Bezug:
Erhältlich in jeder Buchhandlung oder über
Dieter Fauth, Betzengraben 5, 97299 Zell.
E-Mail:  post@dieterfauth.de   (Lieferung frei Haus).